TierSpiegel Ihr Online-Magazin & Marktplatz rund um unsere Haustiere
  • Zugriffe: 192
Bewertung: 5 / 5
(3)

#hilfestatttrost - Hilfe statt Trost

Wir sind es leid, nur ein trauriges Emoji auf social media zu platzieren! Es reicht uns nicht mehr „nur betroffen, deprimiert und traurig“ zu sein! Wir wollen aktiv helfen! Wir wissen, dass wir nicht alle Hunde dieser Welt retten können, aber wir wollen denen helfen, die es trotzdem versuchen!


Die neue kleine Redaktionsassistentin "Anda" des Hundespiegels kommt auch ursprünglich aus einer grausamen rumänischen Tötungsstationen und hatte nicht mehr lange zu leben! Sie konnte aber über Maria Rizea, von der privaten Tierschutzorganisation „Hope for Future“, gerettet und zu uns nach Deutschland vermittelt werden! Diese kleine, 3-jährige Hündin hat er verdient ein glückliches Leben zu führen, denn sie ist ein echter Volltreffer und lebt nach nur wenigen Wochen schon ein entspanntes Hundeleben in ihrer Familie!

Anda ZuhauseAnda im neuen Zuhause - Foto: Hundespiegel / KS

Gerade schwarze Hunde fristen in vielen Tierheimen dieser Erde ein grausames Dasein und werden meist einfach übersehen oder einfach sofort euthanasiert! Aber jeder Hund oder Katze hat es verdient ein gutes, wohlbehaltenes Leben zu führen! Ob kastriert, gesund und gut genährt in seinem Land oder als Tierschutz- oder Familienhund in Deutschland oder allen anderen Ländern, wohin sie gerettet werden können!

Anda und all die anderen Tiere des privaten Tierheims von Maria Rizea überlebten nur Dank des Glaubens der Tierschützer Vorort und deren Unterstützern, etwas verändern zu können! Nicht daran die rumänischen Regierung zu ändern und deren Tierschutzgesetze und oder deren Durchsetzung oder am brutalen Umgang mit schutzlosen Tieren in diesem Land! Sondern sie glauben daran, für das einzelne Tier etwas zum besseren ändern zu können! Und sie tun es jeden „verdammten“ Tag! Wenn wir also einem Tierschutzhund aus dem Ausland helfen, ob mit Spenden oder in dem wir in ihn in unsere Familien aufnehmen, ändert sich nicht die Welt, aber das Leben dieses Tierschutzhundes!!!

Anda groß 883 copy"Anda" - neue Redaktionsassistentin des Hundespiegels - Foto: Hundespiegel / KS

Natürlich gibt es auch in Deutschland Hunde und Katzen in Tierheimen und gerade jetzt in Coronazeiten füllen sich die Tierheime! Aber jedes Tier in unseren deutschen Tierheimen ist bereits gerettet! Es wird medizinisch behandelt, gut genährt und darf zumindest sauber weiterleben und wird hoffentlich vermittelt. Der rumänische Straßenhund oder die Straßenkatze muss ein furchtbares Schicksal im Land selbst oder in den rumänischen Tötungsstationen erleiden oder wird gar einfach grundlos ermordet oder euthanasiert!

Wir sind es leid, nur ein trauriges Emoji auf social media zu platzieren! Es reicht uns nicht mehr „nur betroffen, deprimiert und traurig“ zu sein! Wir wollen aktiv helfen! Wir wissen, dass wir nicht alle Hunde dieser Welt retten können, aber wir wollen denen helfen, die es trotzdem versuchen!

#hilfestatttrost

Hier kann man direkt aktiv helfen! Jeder Euro hilft oder spendet bitte gern über die Futterwunschliste! Und vielleicht gibt es auch ein paar Hundefutterfirmen, Hersteller von Hundezubehör oder Tierpharmakonzerne, die auch helfen wollen!

Spendet bitte direkt an Maria oder Futterspenden oder an Hilfe statt Trost!


www.mariaandadriansshelter.com
MobilePay: 482413
IBAN: DK603000013150168 / BIC: DABADKKK
Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Futterspende-Wunschliste:
www.veto-tierschutz.de/wunschliste/?wid=637492

 Donationskonten: Hilfe statt Trost n.e.V.
IBAN: DE 97330605920530355770
SPARDA BANK WEST / BIC: GENODED1SPW
PayPal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text: www.hundespiegel.de

 

 

Foto von Anda im rumänischen Killshelter: Maria Rizea

Fotos von Anda im neuen Zuhause und im Büro: Kerstin Schröter / tierspiegel.de / Hundespiegel

#hilfestatttrost

 

Kerstin Schröter
Über den Autoren Kerstin Schröter
Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...
Mehr erfahren