Lisa Schröter

Seit ich denken kann, sind Tiere ein präsenter Teil meines Lebens. Ob die Katzen meiner Eltern, die als ich noch ein Baby war, wie ein Kaffeewärmer über meinem Kopf im Kinderbett lagen oder später meine eigene Katze Maxi, mit der Ich als Kind durch die Bäume kletterte und Abenteuer erlebte. Ich konnte gerade laufen, da tapste ich, als gebürtige Hannoveranerin, schon zum ersten Mal durch die Hallen der Messe Pferd&Jagd und bestaunte die prächtigen Tiere, die dort gezeigt wurden. Meine Mutter stellte dort selbst für eine Pferdezeitung aus und es sollte bei weitem, auch deswegen, nicht das letzte Mal sein, dass ich eine Messe mit tierischem Schwerpunkt besuchte. Fortan war ich so gut wie jedes Jahr auf mindestens einer solcher Hunde-, Pferde- oder Heimtiermessen. Zunächst privat und später dann auch beruflich.

Als ich 10 Jahre alt war, trat mein Seelenhund Djuke in mein Leben und ein paar Jahre später seine Tochter Leilani. Zwei wunderschöne und intelligente Australian Shepherds. Mit ihnen habe ich gelernt, was Verantwortung bedeutet und wie das Zusammenleben mit einem Hund funktionieren kann. Dass Hundeschule nicht primär für die Vier- sondern vielmehr auch für die Zweibeiner ist und gut gemeint nicht immer gut gemacht ist, wenn es um Ernährung und Co. geht. Zu einem Hund gehört für mich eben mehr, als nur Gassi gehen und blindes Füttern des billigsten Hundefutters dazu. Ein Hund ist ein Familienmitglied und gehört umsorgt und seine Bedürfnisse respektiert und geachtet. Dies gilt natürlich für alle anderen Tiere genauso, aber auf Grund meiner Erfahrungswerte liegen mir Hundethemen eben besonders am Herzen.

Mittlerweile bin ich 22 Jahre alt und studiere Journalistik an der Hochschule Hannover. Meine Begeisterung für Tiere und tierische Themen ist ungebrochen und so nutze ich gerne meine journalistischen Fähigkeiten, um über eben jene Themen zu recherchieren, zu informieren und damit hoffentlich dazu beizutragen, dass Mensch und Tier Hand in Pfote gehen und gut zusammen leben können.

Neben dem Tierspiegel bin ich auch schon für den niedersächsischen Radiosender ffn und für das Fernsehmagazin 17.30 LIVE der Regionalspalte des Senders SAT.1 tätig gewesen. Außerdem bin ich oft in Hannover und Dortmund auf verschiedenen Heimtiermessen als Standbetreuung, Stallhelferin oder als Fotografin und Journalistin anzutreffen.

email