Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Frisches Weidegras im Frühjahr wirft Risiken für Pferde auf, die anfällig für Hufreaktionen sind. Hier einige Vorsichtsmaßnahmen beim Anweiden.

Die meisten Pferde sind versessen auf die ersten grünen Triebe. Aber das frische Grün wirft vor allem bei für Hufreaktionen anfälligen Pferden einige Risiken auf. Diese können nach der übermäßigen Aufnahme des zuckerhaltigen Frühjahrsgrases zu der verheerenden Entzündung des Weichgewebes des Hufs, der Hufrehe (Laminitis), neigen.

Araber Spiegel

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Aus den vergangenen Jahrzehnten bekannt als Zuchtstätte edler, spanischer Vollblutaraber liegt der Karolinenhof von Familie Jung idyllisch am Ortsrand der baden-württembergischen Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg. 2005 wurde der legendäre Karolinenhof an die langjährige Mitarbeiterin Kerstin Löffler verpachtet. Frau Löffler bietet in gewohnter Karolinenhof Qualität Pensionspferdehaltung für Pferde jeden Alters und Geschlechts!

Araber Spiegel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Auslöser des Sommerekzems sind Mücken oder Gnitzen (Culicuides Spezies)

Dringt der Speichel dieser sehr kleinen Mücke mit einer Körperlänge unter einem Millimeter in die Haut des allergisch reagierenden Pferdes ein, entwickelt der Pferdeorganismus auf dieses Allergen eine vermehrte Produktion von Antikörpern (Immunglobuline). Der Juckreiz und das darauf folgende Scheuern führt zu bakteriellen Folgeinfektionen und oftmals zur Besiedlung mit Pilzen. Für die Sensibilisierung an sich sind weitere, teilweise ungeklärte Ursachen, verantwortlich.

Araber Spiegel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Vor- und Nachteile bei der Verwendung moderner Materialien im Hufbeschlag

Es ist nicht immer einfach für den Pferdebesitzer, sich für den richtigen Hufschutz zu entscheiden - zu unterschiedlich scheinen die Informationen, die man aus Medien, Werbung und von Hufexperten verschiedener Lager bekommt. Der folgende Artikel bemüht sich, auf die verschiedenen Aspekte der Thematik einzugehen und praktische Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Wichtig ist hierbei, Vor- und Nachteile für das Pferd, unabhängig von den Vor- und Nachteilen für den Besitzer aufzuzeigen, da sich diese nicht unbedingt decken.

Araber Spiegel

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vorbeugung und Therapie allergischer Reaktionen der Pferdehaut

Als Allergie wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet, die sich in typischen, oft mit entzündlichen Prozessen einhergehenden Symptomen äußert. Die Symptome einer Allergie können mild bis schwerwiegend und in einigen Fällen sogar akut lebensbedrohlich sein.

Araber Spiegel

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eine der Wohlstandserkrankungen unserer Pferde

Das metabolische Syndrom bei Pferden

EMS - das Equine Metabolische Syndrom vor einigen Jahren beim Pferd noch kaum vorkommend oder nicht diagnostiziert, nimmt bei unseren Ponys und Pferden nun stetig zu. Das Equine metabolische Syndrom ist eine der Wohlstandserkrankungen unserer (jüngeren) Pferde und, wenn das Pferd ohne erkennbaren Grund chronische, ständig wiederkehrende Hufrehe hat, wird hier zu EMS ein enger Zusammenhang vermutet! Eine problemorientierte Fütterung des an dem Equinen metabolischem Syndrom leidenden Pferdes ist dann die Grundvoraussetzung einer effektiven Therapie des metabolischen Syndroms beim Pferd und sollte neben einer Therapie konsequent umgesetzt werden, um dem Wohlstand auch fütterungsmäßig Rechnung zu tragen.

Araber Spiegel