Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Oft über lange Zeit Therapie resistent: Doch auch bei hartnäckigem Kotwasser ist eine ganzheitliche Therapie erfolgversprechend!

Die Kotbeschaffenheit gibt wesentliche Hinweise auf die Gesundheit des Pferdes sowie auch auf die Futterverwertung und den Zustand der Darmflora, die Lebensgemeinschaft der im Darm befindlichen Bakterien (Symbiose), das Säure-Basen-Gleichgewicht und nicht zuletzt auf das Immunsystem und die körpereigene Abwehr. Immerhin sind ca. 80 % der Immunzellen im Darm angesiedelt. Der Kot sollte gut geballt, feucht, glänzend und von brauner Farbe sein ohne starken, unangenehmen und untypischen Geruch.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Juckreiz ist für Pferde quälend und muss daher schnellst möglich behandelt werden.

Weil Sommerekzem eine allergische Reaktion auf Insektenstiche ist, gehört dazu in erster Linie ein möglichst umfassender Insektenschutz: Aufstallen zur Hauptflugzeit, Insektenschutz-Decken und natürlich effektive Repellentien, die Insekten zuverlässig abschrecken.

Marktplatz, Zubehör & Versicherungen

Der Reigen der Turniere beginnt im Norden!

Zum Saisonauftakt lädt der IPZV Nord e. V. am 16. - 18. Mai 2014 zur Nordmeisterschaft auf den Islandpferdehof Vindhólar, in 22145 Stapelfeld ein. Das Islandpferd ist mittlerweile eine der beliebtesten Kleinpferderassen in Deutschland. Durch seinen guten Charakter, das ansprechende Äußere, die angenehme Größe und die unvergleichlichen Gangarten Tölt und Rennpass ist es zu einem Allrounder für die ganze Familie geworden.

Veranstaltungen

Ganzheitlich und homöopathisch therapieren

Zu Beginn der Therapie der akuten Hufrehe steht zwingend eine Darmsanierung und Herstellung einer Darmsymbiose = Lebensgemeinschaft der Darmbakterien (bei einer Hufrehe Erkrankung gelangen Endotoxine des Darmraums durch eine geschädigte Darmschleimhaut in die Blutbahn). Wirksame Vorbeugung sowie Therapieschwerpunkt der akuten Hufrehe muss also im Darmraum (dort befinden sich 80 % der Immunzellen) ansetzen. Ein optimal funktionierender Intestinal- und Digestionstrakt (Verdauungssystem) ist der beste Schutz vor der Hufrehe Erkrankung!

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Aus den vergangenen Jahrzehnten bekannt als Zuchtstätte edler Pferde liegt der Karolinenhof von Familie Jung idyllisch am Ortsrand der baden-württembergischen Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg. 2005 wurde der legendäre Karolinenhof an die langjährige Mitarbeiterin Kerstin Löffler verpachtet. Frau Löffler bietet in gewohnter Karolinenhof Qualität Pensionspferdehaltung für Pferde jeden Alters und Geschlechts!

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Reiterfete, Boxenumtrunk, Turniersieg: Auch "Alkohol am Zügel" ist nie ganz auszuschließen.

Und die damit verbundenen möglichen unangenehme Folgen auch nicht. Oder: Sie leihen aus freundschaftlichen Gründen Ihr Pferd aus und es kommt zu einem Unfall. Oder: Ihr Pferd verletzt sich auf dem Parkplatz vor dem Turniergelände auf schwierigen Bodenverhältnissen.

Rund ums Pferd