Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Aber wer den kleinen Stacheltieren wirklich helfen will, braucht Fachkenntnisse, ansonsten hilft z.B. eine Igelstation in Ihrer Nähe gern.

Drei Viertel aller Igelbabys kommen in den Monaten August und September zur Welt. Im Herbst sind daher sehr viele kleine Igel unterwegs, um sich für den bevorstehenden Winter ein ausreichendes Fettpolster anzufressen.

„Igel brauchen mindestens 500 Gramm Körpergewicht, um den Winter sicher überstehen zu können", erklärt Philip McCreight von der Tierschutzorganisation TASSO e.V. „Solange die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt liegen, haben die jungen Stacheltiere im Freien noch Gelegenheit, an Gewicht zuzulegen."

Rund um Klein- & Nagetiere

„Geschlecht erkannt – Gefahr gebannt"

Farbmäuse sind beliebte und sehr quirlige kleine Zeitgenossen. Als Rudeltiere leben sie in kleinen Gruppen im Familienverband, meist mit einem Farbmausbock und mehreren Weibchen. Farbmäuse lieben und brauchen die Gesellschaft ihrer Artgenossen und dürfen deshalb nicht allein gehalten werden. Damit sie sich jedoch nicht permanent fortpflanzen, muss die Anschaffung gut geplant werden und gehört auf keinen Fall allein in Kinderhände.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Sollten Sie sich vor kurzem Meerschweinchen angeschafft haben, oder dies demnächst vorhaben, gibt es hier ein paar Tipps, die sowohl Ihnen als auch den Meerschweinchen die ersten Wochen erleichtern.

Bitte geben Sie Ihren neuen Lieblingen eine kleine Verschnaufpause, bevor Sie sie mit Streicheleinheiten oder ähnlichem verwöhnen. Sie müssen davon ausgehen, dass für Meerschweinchen alles Fremde eine Bedrohung darstellt, welche enormen Stress verursacht. Und Stress ist pures Gift für Ihre Kleinen. Geben Sie den Meerschweinchen etwa ein bis zwei Wochen, in denen sie die neue Behausung kennen lernen können ohne diese dabei zu stören.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Wichtig für ein langes und gesundes Meerschweinchenleben ist die richtige und artgerechte Ernährung Ihrer Lieblinge.

Grundnahrungsmittel Wasser und Heu

Was für uns wie eine Strafe klingt, ist für Meerschweinchen lebensnotwendig. Doch vorerst etwas Grundlegendes. Heu besteht aus getrockneten Gräsern und Pflanzen. Es sollte gut getrocknet sein und nicht muffig riechen, da dies ein Zeichen für nicht richtig gelagertes Heu ist. Das wiederum kann ihr Meerschweinchen krank machen, beispielsweise einen Hautpilz verursachen.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Zähne von Nagetieren sind enorm leistungsfähig.

Fans von Meerschweinchen, Hamster, Maus, Ratte und Co. haben es sicherlich schon immer geahnt: Ihre Tiere sind etwas ganz Besonderes. Erkannt haben das auch Forscher des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT. Sie nahmen sich das Prinzip der sich selbst schärfenden Nagerzähne zum Vorbild und entwickelten ein neuartiges Schneidemesser, das nicht stumpf wird.

Rund um Klein- & Nagetiere

Gar nicht haarsträubend.

Haarige Zeiten im Meerschweinchengehege? Oder anders gefragt: Verliert das Meerschweinchen mehr Haare als sonst? Keine Sorge: Im Herbst, aber auch im Frühjahr, ist das ganz normal, denn es ist Fellwechselzeit.

Ernährung, Gesundheit & Haltung