Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Kaninchen brauchen besondere Aufmerksamkeit bei der Zahnpflege

Für die meisten kleinen und großen Menschen ist die tägliche Zahnpflege selbstverständlich. Auch das Gebiss eines Kaninchens benötigt Pflege und Aufmerksamkeit, besonders da seine Zähne ständig nachwachsen.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Meerschweinchen leben am glücklichsten zu zweit oder als Mitglied einer größeren Meeri-WG. Verliert ein Meerschweinchen seinen Gefährten, vermisst es ihn.

„Damit das Tier nicht krank wird, braucht es einen neuen Partner", so Immanuel Birmelin, Kleintierexperte und Ratgeberautor. „Denn im Verband fühlen sich die Tiere wohler und ihr Immunsystem wird gestärkt. Am besten sucht der Meerschweinchenfreund seinem Tier sofort einen neuen Gefährten. Ob aus dem Bekanntenkreis, dem örtlichen Tierheim oder vom Zoofachhändler – der neue Meerschweinpartner sollte möglichst das gleiche Geschlecht wie das verstorbene Tier haben", so Birmelin weiter.

Rund um Klein- & Nagetiere

Neuer Partner wichtig gegen Einsamkeit

Meerschweinchen sind sehr soziale Tiere. Eine Gruppe oder ein Pärchen bietet sich gegenseitig Schutz, Unterhaltung, Freundschaft und Partnerschaft. Stresssituationen werden gemeinsam besser gemeistert. Deshalb trifft es Meerschweinchen besonders, wenn ein Weggefährte stirbt und ein Tier allein zurückbleiben muss.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Um den unterschiedlichen Fütterungsansprüchen und Haltungsbedingungen der verschiedenen Nagetierarten gerecht zu werden, hat Vitakraft im vergangenen Jahr im Rahmen seiner Emotion®-Futterserie auch das Emotion® Professional Prebiotic eingeführt.

Marktplatz & Zubehör

Aber wer den kleinen Stacheltieren wirklich helfen will, braucht Fachkenntnisse, ansonsten hilft z.B. eine Igelstation in Ihrer Nähe gern.

Drei Viertel aller Igelbabys kommen in den Monaten August und September zur Welt. Im Herbst sind daher sehr viele kleine Igel unterwegs, um sich für den bevorstehenden Winter ein ausreichendes Fettpolster anzufressen.

„Igel brauchen mindestens 500 Gramm Körpergewicht, um den Winter sicher überstehen zu können", erklärt Philip McCreight von der Tierschutzorganisation TASSO e.V. „Solange die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt liegen, haben die jungen Stacheltiere im Freien noch Gelegenheit, an Gewicht zuzulegen."

Rund um Klein- & Nagetiere

Schneelust: Draußen-Kaninchen genießen die weiße Pracht

Gut vorbereitet und vom Winterfell gut gewärmt, können Draußen-Kaninchen auch in der kalten Jahreszeit in ihrem Außengehege wohnen. Während ihre Menschen es sich bei eisigen Temperaturen lieber in ihren Häusern gemütlich machen, freuen sich Hoppel & Co. über die Ausflüge in den Schnee.

Ernährung, Gesundheit & Haltung