Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Zucht, Schau, Sport & Freizeit

Zucht, Schau, Sport & Freizeit

Es müssen Vorbereitungen auf den Weiden getroffen werden!

Wenn im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt, ist die erste Frühlingssonne nicht weit. Also wollen die Pferde hinaus ins Grüne. Aber so schnell schießen die Preußen nicht. Noch haben die meisten Pferde Weideverbot, weil erst einmal der Dünger aufgebracht werden muss. Das kann der Misthaufen sein, den Sie im vergangenen Jahr angelegt haben und der jetzt als Kompost für Auftrieb sorgen soll oder alternativ Mineraldünger, der über den Fachhandel zu beziehen ist. Lassen Sie sich da beraten; jeder Boden ist anders.

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Ganzheitlich und homöopathisch therapieren

Zu Beginn der Therapie der akuten Hufrehe steht zwingend eine Darmsanierung und Herstellung einer Darmsymbiose = Lebensgemeinschaft der Darmbakterien (bei einer Hufrehe Erkrankung gelangen Endotoxine des Darmraums durch eine geschädigte Darmschleimhaut in die Blutbahn). Wirksame Vorbeugung sowie Therapieschwerpunkt der akuten Hufrehe muss also im Darmraum (dort befinden sich 80 % der Immunzellen) ansetzen. Ein optimal funktionierender Intestinal- und Digestionstrakt (Verdauungssystem) ist der beste Schutz vor der Hufrehe Erkrankung!

Ernährung, Gesundheit & Haltung

Zucht, Schau, Sport & Freizeit

Noch im August letzten Jahres feierte Familie Rödiger mit ihren Gästen „30 Jahre Gestüt Ghamal al Amar und 20 Jahre Evidant“! Der finale Auftritt dieses schönen Sommertages gebührte allein dem Geburtstagskind: Evidant, 20 Jahre jung und immer noch ein frecher Bub!

Zucht, Schau, Sport & Freizeit