Katharina Burkardt

Schon seit ich denken kann, war ich eine große Pferdeliebhaberin. Mit sechs Jahren fing ich an zu reiten und habe dabei schnell gemerkt, dass die Pferde länger als nur für einen Sommer ein Teil meines Lebens bleiben würden. Während eines Urlaubs bei meiner Oma in Bad Waldsee bekam ich die Möglichkeit, das Gestüt Karolinenhof der Familie Jung zu besuchen – eine bekannte Zucht rein spanischer Vollblutaraber. Und da passierte es – ich saß das erste Mal auf einem arabischen Pferd – und noch dazu ausgerechnet auf einer rein russisch gezogenen Stute unter all den Spaniern! Durch meine wundervolle Pirania (Naslednik x Patriotka) infizierte ich mich mit dem unheilbaren Virus der “Arabitis” – der ewigen Liebe für das Arabische Pferd. Pirania war damals 16 Jahre alt, ein ehemaliges Rennpferd aus Tersk/Russland und das beste Reitpferd, dass ich mir vorstellen konnte. Ich war damals unglaublich traurig, als ich entdeckte, dass Pirania verkauft werden sollte. Und unglaublich glücklich, als meine Eltern – mit ein bißchen Hilfe von Dr. Niko Jung – sich dazu entschieden, dass Pirania bei uns und auf “ihrem” Hof bleiben und dort ihren Lebensabend verbringen dürfte. Pirania wurde mein erstes eigenes Pferd, die Stute, die mir mehr über Pferde beigebracht hat als es Menschen je könnten, und meine ganz große Pferdeliebe. Ich habe Pirania verloren, als sie 23 Jahre alt war und sie fehlt mir immernoch. Aber sie wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. Sie hat mir die Tür zu einer Welt geöffnet, die heute noch ein großer Teil meines Lebens ist.

Vor über zehn Jahren habe ich angefangen, für das Specifically Equine Training Center zu arbeiten. Zusammen mit diesem großartigen Team bin ich zu Vollblutaraberschauen um die halbe Welt gereist und bekam die Möglichkeit, mit einigen Perlen der internationalen Araberzucht zu arbeiten. Dazu gehörten Gelgelah Albadeia, Marajj oder auch Dakharo. Ein unvergesslicher Moment war es, als der große Gazal al Shaqab 2001 das Weltchampionat mit unserem Team gewann. Zwei andere Pferde, die mir bis heute sehr viel bedeuten, sind Redwood Lodge Abadaar und der schneeweiße Europachampion von 2007 BS Specific.

Aber neben all den Schauen, meinem Studium und der Arbeit als Pressesprecherin in Berlin ist der Karolinenhof ein wichtiger Teil meines Lebens geblieben. Vor vier Jahren konnte ich mit Kar Zarzarrosa eine der bedeutendsten Zuchtstuten des Gestüts pachten. Sie brachte uns ein wunderschönes Stutfohlen mit QR Marc, meine KB Zaraguel alias Zutzl. Meine Familie und ich haben uns bald dazu entschlossen, dass beide Stuten bei uns bleiben sollten. Dank der liebevollen Unterstützung meiner Eltern gründeten wir alle zusammen unter dem Namen KB Arabians unsere eigene kleine Zucht. Unser Ziel ist es, arabische Pferde zu züchten, die Leistung, Schönheit und einen hervorragenden Charakter miteinander vereinen. Die spanischen Zuchtlinien zu erhalten, gehört für uns zu diesem Anliegen dazu. Wir decken unsere Stuten nur dann, wenn wir der Meinung sind, einen für uns absolut passenden Deckhengst gefunden zu haben. Wir wollen nicht sehr viele Fohlen produzieren, damit wir uns jedem individuell widmen können.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gern kontaktieren!

email homepage blog facebook