TierSpiegel Ihr Online-Magazin & Marktplatz rund um unsere Haustiere
  • Zugriffe: 2.472
Bewertung: 0 / 5
(0)

Erfahrene Catsitter machen's möglich

Tiersitting - Foto: www.ivh-online.deFoto: www.ivh-online.de

Unbeschwerter Urlaub für Katzenfreunde

Ob lange Reisen in ferne Länder oder Kurzurlaub im im Herbst. Wenn Katzenhalter das Reisefieber packt, stellt sich häufig die Frage: Was tun mit dem Vierbeiner während der schönsten Zeit des Jahres? Schließlich möchte man das Tier gut versorgt wissen. Die Betreuungsmöglichkeiten für Katzen sind zahlreich, sodass einer guten Urlaubsbetreuung nichts im Wege steht.

Katzen sind während der Abwesenheit des Halters am besten in ihrer gewohnten Umgebung aufgehoben, denn dort fühlen sie sich besonders wohl. Die Betreuung im eigenen Zuhause wäre deshalb die beste Lösung. Am besten durch eine Person, die der Katze bereits vertraut ist.

Hat der Katzenhalter niemanden in seinem privaten Umfeld, der das Tier versorgen kann, besteht die Möglichkeit, sich an einen der zahlreichen Catsitter-Vereine oder Cat-Sitter-Clubs zu wenden, die in den meisten Großstädten und vielen Regionen ansässig sind. Dort finden Katzenfreunde eine erfahrene Urlaubsbetreuung für den Vierbeiner, denn die Mitglieder dieser Vereine sind meist selbst Katzenhalter.

Die Vereine und Clubs organisieren für ihre Mitglieder die Betreuung der Vierbeiner, welche in der Regel auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beruht. Der Freundeskreis Katze und Mensch e.V. beispielsweise stellt unter www.katzenfreunde.de eine Übersicht der Regionalgruppen bereit. Die Kontaktdaten weiterer Vereine und Clubs sind im Internet leicht zu finden. Catsitting-Checklisten, die die Vereine auf ihren Websites bereitstellen, geben Auskunft darüber, was beachtet werden muss.

Auch die Initiative des Deutschen Tierschutzbundes „Nimmst du mein Tier – nehm' ich dein Tier" ist eine gute Lösung (http://www.tierschutzbund.de). Wer auch immer das Tier betreut: Ein Catsitting-Vertrag regelt die Rechte und Pflichten von Besitzer und Betreuer. In der Regel stellen die Vereine die Verträge zur Verfügung.

Zusätzlich bieten kommerzielle Anbieter auf Honorarbasis Katzenbetreuung in den eigenen vier Wänden an, wie zum Beispiel Haushüter Agenturen.

Ist die Betreuung in den eigenen vier Wänden einmal nicht möglich, kann die Unterbringung des Vierbeiners in einer Katzenpension eine Alternative sein.

Text: IVH