Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Warendorf (fn-press). Im Olympiajahr steht der jährliche Kongress der Deutschen Akademie des Pferdes, einer Abteilung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), ganz im Zeichen des Hochleistungssports.

Am Samstag, 31. März, 10 bis 17 Uhr, sind Ausbilder, Reiter, Tierärzte und alle Pferdebegeisterten zum Kongress „Athlet Pferd" in die Tagungsräume der Halle Münsterland, Münster, eingeladen.

Das Programm sieht unter anderem folgende Themen vor:

  • Einführung: Die historische Entwicklung des Leistungssports
    Referent: Dr. med. vet. Michael Düe, Deutsche Reiterliche Vereinigung
  • Physiologische Grundlagen: Leistungsfähigkeit und Leistungsgrenzen des Pferdes
    Referent: Prof. Dr. med. vet. Peter Stadler, Klinik für Pferde, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
  • Trainings- und Wettkampfmanagement des Springpferdes im Leistungssport
    Referent: Ludger Beerbaum, Olympiasieger im Springreiten
  • Trainingswissenschaftliche Betreuung im Pferdesport
    Referentinnen: Dr. med vet. Sandra Leinker und Stephanie Martens, Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei/Olympiastützpunkt Reiten
  • Trainingalltag und Wettkampf eines Humansportlers
    Referentin: Anni Friesinger, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Eisschnelllauf.

Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 80,00 Euro (inkl. Tagungsgetränke, Mittagessen und Nachmittagskaffee).

Anmeldungen und weitere Informationen:

Deutsche Akademie des Pferdes/FN,
Freiherr-von-Langen-Str. 13, 48231 Warendorf,
Kirsten Hoberg-Tempest, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 02581-6362-240
Telefax: 02581-6362-208
www.pferd-aktuell.de

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Über den Autoren

Kerstin Schröter

Kerstin Schröter

Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...