TierSpiegel Ihr Online-Magazin & Marktplatz rund um unsere Haustiere
  • Zugriffe: 2.230
Bewertung: 0 / 5
(0)

ArabHorseMarket.eu

Marjan Albidayer

Das Highlight zum Saisonstart - Verkaufsschau für arabische Pferde

„Unser Ziel ist es, Züchtern aus Österreich, Schweiz und Deutschland eine Plattform zu bieten, ihre Pferde zu präsentieren und dabei dem Publikum nicht nur die Möglichkeit zu geben, ein Pferd zu erwerben, sondern auch Deckhengste zu sehen und sich durch Schaunummern von den Talenten des arabischen Pferdes überzeugen zu können“, erzählt Initiator Bernd Zimmermann.

 

Klirrender Kälte trotzend fanden am 17. März 2013 rund 180 Zuschauer ihren Weg in die Reithalle des Trainingcenters Specifically Equine in Lauterach, um der Vorstellung von 15 ausgesuchten Verkaufspferden und vier ausgezeichneten Deckhengsten aus drei Ländern beizuwohnen. Zu den Ausstellern zählten so renommierte Vollblutaraber Gestüte wie Al Guwa Arabians, Emaj Arabians und MW Arabians aus der Schweiz, Alprausch Arabians aus Österreich, als auch die Gestüte Amurath, Fischer, Schnaufer, Bourhani Arabians und Venus Arabians aus Deutschland. Das weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte Gestüt Osterhof wurde durch zwei seiner jungen Beschäler vertreten. Karl-Heinz Stöckle war dazu eigens mit seinen Vollblutaraber Hengsten Juwel OS (WH Justice x Swana v. Kubinec) und Kalif OS (Marajj x Khaleifa v. Kubinec) angereist. Moderiert wurde die Veranstaltung von dem erfahrenen Züchter und Schaurichter Dr. Nikolaus Jung, der die Zuschauer kompetent und ausführlich über die Talente jedes einzelnen Pferdes informierte.

Kalif OSKalif OS - Foto © M.Groger

Das Publikum war mannigfaltig. Angefangen bei Ausflüglern, die den Event als willkommene Wochenendattraktion sahen, bis hin zu Kaufinteressenten, sowie Züchtern und Insidern, die sich über das aktuelle Zuchtgeschehen informieren wollten. „Eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Pferden und Leuten“, war ebenso zu hören wie „ich hoffe, dass es nicht bei einer einzigen Veranstaltung bleibt.“ Aber auch skeptische Stimmen waren dabei - „Ob sich so eine Veranstaltung heutzutage noch lohnt“, fragte ein Zuschauer.

Präsentation an der HandPräsentation an der Hand - Foto © M.Groger

„Uns ist bewusst, dass die Marktlage nicht einfach ist und man heute nicht auf einen Schlag bei einer Verkaufsschau viele Pferde verkaufen kann. Aber wir wollen uns für eine gute Stimmung in der Szene engagieren und zeigen, wie viel Potential darin steckt, wenn Leute etwas gemeinsam anpacken“, erklärte Bernd Zimmermann. „Zusammenarbeiten, Netzwerke bilden und sich aufeinander verlassen können. Das sind Erfolgsfaktoren im Pferdemarkt, gerade in der heutigen Zeit“. Denn der Pferdemarkt ist, nicht zuletzt durch immer wieder aufkommende Diskussionen um die Pferdesteuer und knappem Budget für tierische Hobbys, schwieriger geworden. Und gerade wegen dem rar gewordenen Kaufinteresse muss insgesamt die Qualität der Pferde vor der Quantität stehen.

Zuschauer

Für die Qualität sorgten die Aussteller, deren Pferde ihre Vielseitigkeit und Schönheit an der Hand, im Freilauf und unter dem Sattel herzeigten. Höhepunkte des Tages waren die Dressurkür des Deckhengstes Bourhani Montashar (v. Simeon Sharav) sowie der gemeinsame, sehr harmonische Auftritt des zweifachen, deutschen Nationalchampions und Deckhengstes Marjan Albidayer (Marajj x Pustynna Droga v. Laheeb), geritten von Mary Lang, und der 16-jährigen Stute Shalom (Pamir I x Samia v. Saher), geritten von der 11-jährigen Lena Zimmermann. Hier zeigte sich einmal mehr, dass Araber soviel mehr sind als nur Schaupferde. Sie vereinen Anmut mit Leistung und sind hervorragende Familienpferde.

Marjan und ShalomMarjan und Shalom - Foto © M.Groger

 

Mit Bernd Zimmermann vom Gestüt Amurath, Kerstin Löffler, Leiterin des Gestüts und der Aufzuchtstätte Karolinenhof, Schautrainerin Mary Lang und Fotografin Melanie Groger haben sich vier Enthusiasten des arabischen Pferdes zusammengetan, um mit ihrer Idee frischen Wind in den Arabermarkt zu bringen. Das Besondere dabei: Interessenten können direkt mit den Besitzern verhandeln. Es ist niemand dazwischen geschaltet, der eine Provision bekommt. Das Arabhorsemarket-Team bietet die Plattform, die Verhandlungen führen die Käufer und Verkäufer selbst. Flankiert werden die Aktivitäten auch über die Verkaufsschau hinaus von der Website www.arabhorsemarket.eu, auf der sich Interessenten das ganze Jahr über die Verkaufspferde und weitere Aktionen informieren können.

Melanie Groger
Über den Autoren Melanie Groger
Seit Anfang der 90er Jahre bin ich als passionierte Tierfotografin tätig. Was als leidenschaftliches Hobby begann, wurde nach mehrjähriger Tätigkeit im kaufmännischen Bereich zu meinem Hauptaufgabengebiet.
Mehr erfahren