TierSpiegel Ihr Online-Magazin & Marktplatz rund um unsere Haustiere
  • Zugriffe: 1.674
Bewertung: 5 / 5
(4)

Demenz? Gibt es auch bei Hunden

Demenz ist grundsätzlich nicht heilbar, aber man kann bei Hunde-Demenz effektiv gegensteuern. Unterstützung beim kognitiven Dysfunktionssyndrom des Hundes mit Karsivan®

Ermitteln Sie auch hier den Demenzscore ihres Seniorhundes!

Plötzlich ist der geliebte Vierbeiner nicht mehr stubenrein, verhält sich seltsam, ist ängstlich, wenn er fremde Hunde im Park trifft oder wird sogar grundlos aggressiv. Wenn Hundebesitzer diese Symptome bei ihrer Fellnase bemerken, kann es sein, dass der Hund am kognitiven Dysfunktionssyndrom, kurz Demenz, leidet. Diese tückische Krankheit kann vor allem ältere Hunde treffen. Die Ursachen für die Demenzsymptome sind – wie beim Menschen auch – Ablagerungen von ß-Amyloid in verschiedenen Gehirnarealen, den so genannten Plaques. Die Ausbreitung dieser Plaques führt zum schrittweisen Verlust der Gedächtnisfunktion.

Bei Hunde-Demenz effektiv gegensteuern

Demenz ist grundsätzlich nicht heilbar, aber es gibt einige Maßnahmen, die helfen den Seniorhund auch im hohen Alter fit zu halten. Ausreichend Bewegung, geeignete Ernährung und eine medikamentöse Unterstützung fördern die Fitness und geistige Leistungsfähigkeit des Hundes im Seniorenalter. Als Therapieunterstützung zu Hause eignen sich beispielsweise Gehorsamkeitsübungen und Futtersuchspiele, um den Senior mental zu stimulieren. Zusätzlich können durchblutungsfördernde Medikamente– wie Karsivan® (Wirkstoff: Propentofyllin) – die Symptome deutlich abmildern. Propentofyllin ist ein Hemmstoff des Adenosintransporters und der Phosphodiesterase. Er wird seit mehreren Jahren erfolgreich in der Therapie bei Hunden im Senioralter angewendet. In Laboruntersuchungen konnte gezeigt werden, dass der Wirkstoff aus Karsivan zerebrale Entzündungsprozesse hemmt und neuroprotektiv wirkt. Karsivan® fördert die Durchblutung des gesamten Körpers und so kann sich das Präparat positiv auf die körperliche und geistige Fitness des Hundeseniors auswirken.

Halterumfrage belegt Wirksamkeit von Karsivan®¹

In einer retrospektiven epidemiologischen Online-Umfrage wurden 24 Halter*innen von Hunden mit Symptomen der kognitiven Dysfunktion befragt. Die Hunde wurden über mindestens drei Monate mit Propentofyllin, dem Wirkstoff von Karsivan® behandelt. Nach 90 Tagen war klar: die Behandlung mit dem durchblutungsfördernden Präparat verbesserte die klinischen Symptome des kognitiven Dysfunktionssyndroms signifikant und steigerte die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit der alternden Hunde.


Karsivan Packshot1

Wie fit ist meine Fellnase? Demenzscore ermitteln

Wer wissen will, wie es um die geistige Gesundheit seines Hundeseniors bestellt ist, kann unter https://www.karsivan.de/ an der Online-Umfrage teilnehmen und so den Demenzscore seines Hundes bestimmen. Die Skala läuft vom Wert 20 (geistig fit) bis 80 (dement) und soll als erste Orientierung dienen. Das Ergebnis des Online-Tests sollte mit einem Tierarzt besprochen werden, er weiß am besten, welche Behandlung ratsam ist.

Demenzscore

1 Nicht veröffentlichte Studie. Die Daten können auf schriftliche Anfrage von der Intervet Deutschland GmbH zur Verfügung gestellt werden

Für weitere Informationen: Intervet Deutschland GmbH
Ein Unternehmen der MSD-Tiergesundheit