Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hund am Strand in Noordwijk - Foto Quelle: NBTC

Holland ist ein ideales Reiseziel speziell für Hundefreunde.

Holland ist das ganze Jahr über hundefreundlich und insbesondere die Provinz Zeeland, die Nordseeinsel Texel und der Badeort Noordwijk eignen sich im Herbst und Winter für einen Urlaub samt Hund.

 

Die Holländer sind nicht nur wegen ihres weltoffenen Wesens bekannt, sondern auch sehr tierfreundlich! Bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft gibt es in der Regel keinerlei Probleme, da die überwiegende Zahl der Vermieter von Ferienwohnungen gegen das Mitführen von Hunden nichts einzuwenden hat. Zudem sind Hunde auch in vielen Pensionen und Hotels durchaus gern gesehene Gäste.

Einfuhrregelungen & Zollbestimmungen für Hunde in den Niederlanden

Wenn Sie Ihren Hund mit nach Holland nehmen möchten, brauchen Sie folgende Veterinärdokumente:

  • Bei Einreise aus einem Nicht-EU-Staat benötigen Sie ein gültiges und von einem zugelassenen Tierarzt unterschriebenes Gesundheitsattest. Reisende innerhalb der EU müssen einen europäischen Tierpass mit sich führen.
  • Sie müssen außerdem über einen Tollwutimpfpass für Ihr Tier verfügen, der von einem Prüfer des Veterinärdienstes oder einem anderem Berechtigten unterschrieben wurde. Das Tier muss mindestens 28 Tage vor Abreise eine Impfung gegen Tollwut erhalten haben.
  • Seit Kurzem müssen Tiere auch gechipt oder tätowiert sein. Tiere, die aus Nicht-EU-Staaten eingeführt werden, müssen ebenfalls geimpft und gechipt oder tätowiert sein.
  • Auf der Website der niederländische Zollbehörde finden Sie weitere Informationen zum Thema Reisen mit Haustieren in den Niederlanden.

Strand auf Texel - Foto Quelle: NBTCStrand auf Texel - Foto Quelle: NBTC

Regeln zum Hundetransport

Der Transport von Tieren via Flugzeug ist international durch die allgemeinen Sicherheitsvorschriften der International Air Transport Association, den Live Animals Regulations und dem Animal Welfare Act geregelt . Die Vorschriften für den Transport von Hunden im Flugzeug sind identisch und sind anwendbar auf jede Flugzeuggesellschaft. Informieren können Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft.
Der Transport von Hunden in öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch erlaubt. Dabei gilt, dass kleine Hunde in einem kleinen Korb oder Tasche gratis mitfahren dürfen. Größere Hunde können bei Bezahlung eines Hundetickets mitfahren.

Gültigkeit der Tollwutimpfung

Die europäische Union hat für alle EU-Länder das Folgende bestimmt:

  • 1. Wenn der Impfschutz für die Dauer von drei Jahren geltend gemacht werden soll, ist dies nur dann möglich, wenn in dem blauen EU-Heimtierpass der impfende Tierarzt die Spalte „gültig bis ..." entsprechend ausgefüllt hat. Wurde hier kein Eintrag durch den Tierarzt vorgenommen, ist davon auszugehen, dass die Impfung nur zwölfMonate gilt.
  • 2. Die Eintragung der Tollwutschutzimpfung in dem alten „gelben" Impfpass ist immer nur für zwölf Monate anzuerkennen.

Zeeland - Foto Quelle: NBTCZeeland - Foto Quelle: NBTC

Mit Hund in Holland an den Strand?

Holland ist ein maritimes Land, das mit seiner artenreichen Watt- und Geestlandschaft von der Nordsee geprägt ist. So verbringt die überwiegende Mehrheit der Holland-Reisenden ihren Urlaub an der Meeresküste, und auch Hundefreunde halten sich bevorzugt in Strandnähe auf. Die Bestimmungen, ob und wann sich ein Hund am Strand aufhalten darf, sind recht unterschiedlich und variieren von Gemeinde zu Gemeinde. Deshalb ist es angebracht, sich diesbezüglich im Vorfeld bei der zuständigen Touristeninformation zu erkundigen. Manche Strandabschnitte sind für Hunde während der Badesaison von Frühling bis Herbst generell gesperrt, andernorts ist das Baden für Hunde erst abends ab 19 Uhr möglich oder aber in den frühen Morgenstunden bis zu einer bestimmten Uhrzeit. An vielen Stränden herrscht zudem Leinenzwang.

In besonders hundefreundlichen Gegenden dürfen sich die Hunde zeitlich unbegrenzt nach Lust und Laune austoben. Der Strandurlaub gestaltet sich in den Niederlanden hierbei nicht viel anders als in den meisten anderen Ländern Europas. Das heißt, dass Hunde in der Regel nur an den hierfür ausgewiesenen Hundestränden erlaubt sind. Nahezu jede Urlaubsregion verfügt aber über einen solchen offiziellen Hundestrand, der sich zumeist am Rand des regulären Strandabschnitts befindet und unter Umständen auch von einem Bademeister bewacht wird.

Strand in Noordwijk - Foto Quelle: NBTCStrand in Noordwijk - Foto Quelle: NBTC

Des Weiteren existieren in vielen Regionen abseits gelegene Buchten und Strände, die fernab des Trubels mit dem Hund ungehindert genutzt werden können und für die darüber hinaus auch keine Kurtaxe zu entrichten ist.

Lohnende Reiseziele für Hundehalter sind beispielsweise die Regionen Drenthe, Friesland, Gelderland, Ijsselmeer, Lauwersmeer, Limburg, Nord-Holland, Süd-Holland, die Westfriesischen Inseln Texel und Ameland oder die Provinz Zeeland.

 

Weitere Informationen unter:

http://www.novasol.de

http://www.landal.de

http://www.vvvzeeland.nl/

http://www.wadden.nl/

http://www.travel4dogs.de/

Hier könnte Ihre Werbung stehen!