Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Regina Kaute www.pixelio.de

Ferien im Sattel

Die Vorfreude ist bei Kindern immer groß. Also war sie immer schon in ihren unterschiedlichen Facetten ein wichtiger Bestandteil der alljährlichen Ferienplanungen.

So unterschiedlich die Wünsche der Erwachsenen sind, bei Kindern und Heranwachsenden reduzieren sie sich meist auf das Wesentliche: Ferien mit und am Pferd, Gesellschaft mit Gleichgesinnten, Natur und – ja, Abenteuer. Oder was Kinder dafür halten.

Wer einmal miterlebt hat, wie Kinderaugen leuchten, wenn die Kids am abendlichen Lagerfeuer eines Ferienhofes sitzen und das "eigene" Pony in der Nähe schnaubt, wenn die Bratwurst auf dem Grillrost duftet und die Hoflieder die fröhliche Stimmung noch verstärken, wird ermessen können, wie wertvoll die schönsten Tage des Jahres für Kinder sein können.

 

DSC 200 PonyferienUnbeschwerte Kinderferien auf dem Ponyhof:
Für viele Kinds das Allergrößte. Foto: H. Wienkam

 

Zahlreiche Angebote

Es ist kein Problem, den Kindern diese Art von Ferien zu ermöglichen. Es gibt in Deutschland zahlreiche Anbieter, die Urlaub oder Ferien im Sattel vor allem für Kinder und Heranwachsende anbieten und mittlerweile über große Erfahrungen verfügen. Für jeden Wunsch gibt es dabei das entsprechende Angebot. Mittlerweile sind den Angeboten keine Grenzen mehr gesetzt.

Ein guter Rat

Der wichtigste Rat an dieser Stelle ist wohl, das erforderliche reiterliche Können ehrlich einzuschätzen. Organisierte Reiterwochen oder Trekkingtouren können wunderbar, aber anstrengend sein, für einen Aufenthalt auf einem deutschen Ferienhof langen dagegen gar keine reiterlichen Erfahrungen oder Anfängerkenntnisse, weil man dort auf alle Stufen erforderlicher Sattelkünste eingestellt ist.

Informieren Sie sich

Dennoch: Scheuen Sie keine (Telefon-) Kosten, um sich vom Veranstalter oder Anbieter zusätzlich beraten zu lassen. Fordern Sie Kataloge und/oder Prospekte an.

Halten Sie sich an die goldene Regel, dass Spezialanbieter die meiste Erfahrung haben, private Anbieter dagegen flexibler auf Ihre individuellen Wünsche reagieren können. Wenn Sie Urlaub im Sattel für Ihre Kinder buchen, sollten Sie hinsichtlich der Betreuung und Rittführung, der Unterbringung und Verpflegung ausreichend informiert sein.

DSC 236 Auf dem FerienhofAusritte auf dem ‚eigenen’ Pony sind die Highlights im Tagesablauf eines Ferienhofes. Foto: H. Wienkamp

Kinderwünsche

Unser Rat: Nehmen Sie unbedingt Rücksicht auf die Wünsche ihrer Kids. Buchen Sie keinen Reiterurlaub in Südfrankreich, wenn Ihre Kinder auf einem Pony rumjuckeln wollen und mit viel weniger zufrieden sind, als sie es zu glauben wissen.

Reit-Utensilien

Ergänzen Sie rechtzeitig fehlende Ausrüstungsteile, zum Beispiel Reitkleidung und –schuhe, in denen man reiten und laufen kann. Schicken Sie Ihr Kind nie ohne Sturzhelm los. Ein breitkrempiger Hut und Regenmantel oder –umhang sind nicht dringend erforderlich, können aber an ‚lausigen’ Tagen das Wohlgefühl erhalten.

 

 

Wer gut plant und unternehmungslustig ist, findet zwischen Waterkant und Alpenrand eine Vielzahl von Ferienmöglichkeiten für Kinder.

Buchungstermin

Erst wenn Ihnen alle Punkte der Urlaubsvorbereitungen zusagen, buchen Sie. Und freuen Sie sich bitte ab diesem Tag mit Ihren Kindern gemeinsam auf die schönsten Tage des Jahres.

 

Text: Kerstin Schröter

Textquelle und Fotos mit der freundlichen Genehmigung des Fachredakteurs Heiner Wienkamp

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Über den Autoren

Kerstin Schröter

Kerstin Schröter

Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...