TierSpiegel Ihr Online-Magazin & Marktplatz rund um unsere Haustiere
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  • Zugriffe: 1.607
Bewertung: 0 / 5
(0)

Raufutter

M. Großmann- www.pixelio.de

Wichtigster Bestandteil der Pferdefütterung

Strukturierte Rohfaser oder anders ausgedrückt kaufähiges Futter ist der Motor der Verdauung. Rohfaserreiche Futtermittel fördern einen gleichmäßigen Zahnabrieb, die Kautätigkeit und stimulieren die Darmbewegung. Die Speichelbildung wird angeregt, Magensaft und Verdauungssekrete werden vermehrt gebildet.

 

Raufutter Foto Copyright uschi dreiucker www.pixelio.de

Die im Raufutter enthaltene Rohfaser wird im Blind- und Grimmdarm des Pferdes verdaut. Mikroorganismen zersetzen die Rohfaser und geben Nährstoffe sowie wichtige Wirkstoffe (z.B. Biotin) frei. So deckt das Pferd über Raufutterfutter auch den größten Teil seines Energiebedarfes.

Es gilt: Pferde im Erhaltungsstoffwechsel benötigen primär Raufutter! Pferde im Leistungsstoffwechsel benötigen bedarfsgerechte Rationen aus Raufutter und Zusatzfutter!

Von Raufutter allein kann ein Pferd leben, von Zusatzfutter nicht! Leider besteht heutzutage die Tendenz zu einem stark verringerten und/oder minderwertigem Raufuttereinsatz.

Die Gründe hierfür sind u. a.:

  • schwierige Beschaffung von qualitativ hochwertigem Heu
  • ungleichmäßige Qualität
  • hoher Raumbedarf für die Lagerung
  • erhöhter Arbeitsaufwand
  • Staubbelastung für Mensch und Tier
  • Allergieneigung vieler Pferde
  • keine artenreichen Wiesenbestände und ausgelaugte Böden

Tipp: auch bei Weidegang sollte genug Raufutter zugefüttert werden, da vor allem junges Gras (im Frühjahr und auch Herbst) viel Eiweiß, aber zu wenig Rohfaser enthält!

Bei ungenügender Aufnahme von Raufutter bzw. schlechter Raufutterqualität steigen jedoch die Risiken für verschiedene Störungen, wie z. B. Verdauungsprobleme (Durchfall, Kotwasser, Koliken), Zahnprobleme sowie verschiedene Stoffwechselstörungen. Um die Gefahr für gesundheitliche Probleme zu verringern, sollte der Bedarf an Raufutter mit ca. 1,2 - 1,5 kg je 100 kg Soll-Körpergewicht des Pferdes gedeckt werden. Das bedeutet, dass ein Pferd mit einem Gewicht von 600 kg täglich etwa 7 - 9 kg Raufutter benötigt.

Text: Kerstin Schröter

Textquelle und Fotos mit der freundlichen Genehmigung des Fachredakteurs Heiner Wienkamp.

Kerstin Schröter
Über den Autoren Kerstin Schröter
Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...
Mehr erfahren