Tjalda Saathoff

Dr. Tjalda Saathoff ist als Tochter eines Tierarztes in Esens nicht nur mit Kühen, Hunden, Pferden, Schweinen und einem ganzen Zoo von Kleintieren aufgewachsen, sie hat auch später immer mit Tieren - vor allem Katzen und Pferden - zusammengelebt.

Die promovierte Philosophin mit Schwerpunkt Kommunikationssoziologie und ausgebildete Redakteurin war schon immer fasziniert von der Tatsache, dass Menschen und Tiere zusammenleben und sich bis zu einem sehr hohen Grad verständigen können. „Das ist faszinierend, weil Pferde, Hunde, Vögel und erst recht Katzen völlig verschiedenen Spezies angehören und keine gemeinsame Sprache haben. Ich spreche hier nicht von Dressur oder Tierzucht, sondern von dem ganz freiwilligen Miteinander, wie es bei Katze und Mensch ja seit jeher der Fall ist.“

Aus Interesse an ethologischen Fragen - und weil sie erstmals eine Katze aus dem Tierheim bei sich aufnahm, die sich völlig anders verhielt, als alle ihre bisherigen Feliden - studierte sie an der Schweizer Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) und spezialisierte sich auf das Verhalten von Katzen. „Mein schwarzer Kater Dschingis fährt problemlos im Auto mit und orientiert sich perfekt an den verschiedensten Orten. Er hat an Bord meines Segelbootes schon über 1000 Seemeilen zurückgelegt und ist in jedem Hafen nach seinen nächtlichen Ausflügen zurück an Bord gekommen ... aber von Schmusen und Schnurren hält er nix.“

Dr. Saathoff ist Mitglied im Verband der Tierpsychologen und Tiertrainer e. V. (VdTT). „Aus der Erfahrung, dass viele Katzenbesitzer ihre Tiere zwar lieben, aber ihr Verhalten oftmals völlig falsch interpretieren, habe ich mich entschlossen mein Wissen in Form von Büchern weiterzugeben,“ sagt die gebürtige Ostfriesin, die ihre Winter regelmäßig in ihrem Ferienhaus in Bensersiel verbringt - nicht zuletzt weil sich ihr Kater dort am wohlsten fühlt.

email homepage