Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bei akuten Durchfallerkrankungen beim Hund kann die Heilsuppe aus dem 19. Jahrhundert  helfen

Man weiß schon lange, dass auch unsere heimischen Karotten Antibiotika ersetzen können und deswegen wird die Karotte bereits  seit langer Zeit bei  Mensch und Tier erfolgreich gegen Durchfälle angewendet.



Durchfälle entstehen, wenn verschiedenste Bakterien oder Viren, wie beispielsweise Salmonellen oder  Coli-Bakterien u.s.w. , den Darm besiedeln und Giftstoffe freisetzen. Dadurch wird die Darmflora angegriffen und der Darm reagiert mit Durchfall. Oft verschreiben viele Ärzte Antibiotika, um eine schnelle Linderung zu erzielen.  Aber der Preis kann ein weiterer Angriff auf die Darmflora sein, durch das Antibiotikum selbst und der Durchfall beginnt von vorn! 

Anstelle des Antibiotikums kann die  Morosche Karottensuppe verwendet werden! Natürlich nur über einen begrenzten Zeitraum und wenn die Suppe nicht hilft, sollte man nach 48 Stunden oder auch schon früher, den Tierarzt aufsuchen! Durchfall wird durch den Flüssigkeitsverlust gefährlich; besonders für Welpen und alte Hunde!

Erstmals wurde die Morosche Karottensuppe 1908 von Professor Ernst Moro angewendet. Er behandelte damit Kinder in einer Kinderklinik,  nachdem dort viele Kinder aufgrund schwerer Durchfälle starben.  Nachdem die Suppe verabreicht wurde, erholten sich viele Erkrankte und die Sterberate sank massiv!

Wie schafft die Morosche Karottensuppe das?

Durch langes Kochen wird Oligogalakturonsäure freigesetzt .  Diese Säure hindert die krankmachenden Durchfallbakterien daran, sich an die Darmwand anzuheften und sie können so schnell wieder ausgeschieden werden.  Da  die Bakterien nicht verweilen und sich festheften können, können sie daher keine Durchfälle mehr verursachen.  Der akute Durchfall  endet  nach Gabe der Moroschen Karottensuppe meist nach 1-2 Tagen.

Rezept:

500 g geschälte Karotten mit 1 Liter Wasser mindestens 1 ½ Stunden auf kleinerer  Kochstufe kochen lassen.  Danach durch ein Sieb drücken oder mit dem Pürierstab pürieren und Mus wieder mit abgekochtem Wasser  auf 1 Liter auffüllen. 1 TL Salz (am besten Meersalz ) dazu geben und die Morosche Karottensuppe ist fertig!

Die Suppe wird 3-4 mal am Tag in kleinen Portionen gegeben. Sollte der Hund die Suppe  verweigern, kann man etwas gekochtes Huhn dazu geben.

Wenn der akute Durchfall dann deutlich abklingt, kann mit Schonkost begonnen werden. Hier eignet sich gekochtes Huhn gut.



Zu beachten! Wenn der Durchfall nach 1-2 Tagen weiter akut sein sollte, muss man dringend zum Tierarzt! Gerade Welpen und alte Hunde dehydrieren schnell und können so in Lebensgefahr geraten! Optimal ist es dann, gleich eine Kotprobe mit zum Arzt zu nehmen, um u.a. auch schnell mikroskopisch auf Würmer oder Wurmeier testen zu können!

 Copyright Timo Klostermeier www.pixelio.de Rezept Morosche Karottensuppe copy

 

Textquelle: unbekannt / Text neu: Kerstin Schröter / tierspiegel.de

Foto: Karottenausschnitt Copyright Petra Bork - www.pixelio.de

Foto: Karottenbund Copyright Timo Klostermeier - www.pixelio.de

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Über den Autoren

Kerstin Schröter

Kerstin Schröter

Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...