Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

DSCI1725 2Anna nach ihrer ersten Entflohung

Dänische Hundehalterin will Landseerhündin aus deutscher Zucht wegen Flohbissallergie einschläfern lassen! Ihre deutsche Züchterin handelte unverzüglich, reiste sofort nach Dänemark und kaufte ihre Hündin frei!

Im Dezember letzten Jahres wollte eine dänische Hundehalterin eine Landseerhündin, wegen einer Flohbissallergie und einer angeblichen OCD, „Ihren Frieden geben"!

Als die deutsche Züchterin der Hündin dies erfuhr, sammelte sie all ihr Bargeld ein und fuhr in einer Nachtaktion nach Dänemark und kaufte IHRE Hündin frei! Die Hündin war in einem erbärmlichen Zustand! Verfloht und dadurch verschreckt und nervös und durch fehlende Muskulatur eingefallen!

Die Dänin hat den Hund nur für viel Geld und unter Auflagen an ihre Züchterin zurück gegeben, obwohl sie die junge Hündin bereits zum Tode verurteilt hatte! Aber der deutschen VDH-Züchterin war dies egal und sie holte „ihr Baby" wieder nach Deutschland!

DSCI1710 2 kopie kopieFlöhe und Flohkot

In Deutschland angekommen hat sie die Hündin Anna gründlich gewaschen und entfloht, ihr die Zuneigung gegeben, die sie verdient hat und sie wieder in ihr altes Rudel, zu ihren beiden Eltern ( Ihr Vater ist ein hoch prämierter VDH-Champion ), Schwestern und Familie integriert! Vorher hat sie aber noch tierärztlich und anwaltlich den Ist-Zustand bei der Ankunft in Deutschland festgehalten, um zu dokumentieren, wie schlecht der Zustand der Hündin war!

Heute, gut 6 Wochen nach Annas Rettung, ist sie ein gesunder Hund, mit wieder gewonnener Lebensfreunde und OHNE die lästigen Flöhe, die ihr das Leben schwer gemacht haben! Auch von der OCD ist, dank einer gesunden Ernährung und vernünftiger Bewegung , nix mehr zu merken! Erneute Untersuchungen und Gutachten werden dies auch belegen! Und dann! Dann wird Anna auf VDH-Veranstaltungen geshowt und wird dann auch hier noch mal beweisen, dass sie es allemal verdient hat zu leben!

Die Dänin selbst rechtfertigt in Vorgehen auf Facebook; hat einen öffentlichen Bericht ins Netz gestellt, der aber eigentlich genau das hier beschriebene dokumentiert.

Anna wird ihr Rudel nie mehr verlassen, denn ihre Familie und Züchterin gibt sie nie wieder her! Nur so funktioniert aber auch verantwortungsvolle Hundezucht! Wer Hunde züchtet und hält hat die Pflicht und Verantwortung seine Hunde niemals im Stich zu lassen! Und wie hier erlebt, hat die Handlungsbereitschaft und die Liebe der deutschen Züchterin das Leben von Anna gerettet!

Uns geht es nicht darum, diese dänische Hundehalterin schlecht dastehen zu lassen, aber Flohbissallergien und angeblich schlechtes Benehmen gegenüber Artgenossen sind bestimmt menschliche Fehler, die in vielen Fällen durch Prophylaxe, in Form von Antiflohmitteln und guter Erziehung sowie Sozialisierung, zu handhaben sind!

Text: Kerstin Schröter / hundespiegel.de - Fotos: © Silja Böker

1979156 860655317311248 313044834108973065 oLebensfreude pur10911301 860652863978160 6339935273018090508 oGesunde Ernährung bringt ein schönes Fell und richtige Bewegung ein gute Muskukatur

OlafAnna glücklich im Rudel10484629 860653187311461 6496074420628947236 oHappy End

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Über den Autoren

Kerstin Schröter

Kerstin Schröter

Bereits während meines Studiums fürs Höhere Lehramt für Gymnasien, LG Biologie/Sport, an der Universität in Hannover, fing ich mit der Arbeit für Werbeagenturen und Tiermagazine an. Ich habe also das Glück, in meinem Hobbybereich zu arbeiten, ...