Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

6 Norwegische Waldkatze Petrine Edle von RadaNorwegische Waldkatze Petrine Edle von Rada

Die Naturschönheiten aus den Wäldern Skandinaviens

Bei der Norwegischen Waldkatze handelt es sich um eine Rasse, die sich ohne gezielte Einmischung des Menschen in den klimatisch rauen skandinavischen Ländern entwickelt hat.

Da die Norwegische Waldkatze aufgrund der Vermischung mit kurzhaarigen Hauskatzen zu verschwinden drohte, wurden in Norwegen große Anstrengungen unternommen um diese halblanghaarigen robusten Katzen zu erhalten und man begann mit der Registrierung von Novizen, erstellte einen Standard, welcher dem braun-getigert-weißen "Ur-Norweger", "Pan's Truls", auf den Leib geschrieben wurde und erzielte damit mehr als einen Achtungserfolg. 1977 wurde die Norwegische Waldkatze von der FIFé als eigenständige Rasse anerkannt. Seither erobern die Norweger nach und nach den gesamten Globus und es gibt mittlerweile Züchter dieser sehr menschenfreundlichen Naturrasse auf allen fünf Kontinenten.

Wie kann man die Optik der Norweger kurz beschreiben?

Ganz grob gesagt, ähnelt sie einem Luchs mit langem buschigem Schwanz, ohne jedoch jemals mit einer "echten Wilden" irgendwelche Verwandtschaftsbeziehungen unterhalten zu haben.

Im krassen Gegensatz zur wilden urwüchsigen Optik der Norwegischen Waldkatze steht ihr sagenhaft sanftes Wesen und auch ihr zartes mehr gurrendes Stimmchen, das man wirklich nicht erwarten könnte, bei so viel Katze. Norweger gehören zu den großen Katzen und eine Kätzin sollte mindestens vier Kilogramm auf die Waage bringen, wenn sie ausgewachsen ist - bei den Katern liegt die untere Toleranzgrenze mindestens ein Kilo darüber. Wirklich große Exemplare sind bis ungefähr acht Kilogramm schwer, ohne dabei ein Gramm Fett zuviel auf den Rippen zu haben - aber diese Riesen sind eher selten. Das Fell der Norwegischen Waldkatze ist im Winter sehr üppig, mit langer dichter Halskrause und einer Hemdbrust. Wenn das Frühjahr kommt, wird der warme Wintermantel abgeworfen und die Katze verliert viel Unterwolle. In dieser Zeit wird die, während des Jahres wirklich unkomplizierte Fellpflege (einmal pro Woche gründlich Kämmen und Bürsten genügt), ein wenig aufwändiger (alle zwei Tage Kämmen vermeidet Probleme), will man doch verhindern, dass sich die Katzenhaare gleichmäßig in der Wohnung verteilen und sich womöglich Knötchen an den sensiblen Bereichen unter den Beinen, am Bauch und am Kragen hinter den Ohren bilden.

2 Norwegischer Waldkater KasimirNorwegischer Waldkater Kasimir Edler von RadaDer Fellqualität bei der Norwegischen Waldkatze wird eine große Bedeutung beigemessen, denn nur wenn die dichte lange Unterwolle von festen langen, leicht fettigen Grannenhaaren bedeckt ist, sind die Katzen so pflegeleicht wie oben beschrieben.

Für die Farbgebung und Farbverteilung dagegen, werden im Standard keine Punkte vergeben. Anerkannt sind alle Farben.

Norwegische Waldkatzen leben nicht gerne alleine. Aufgrund ihres Temperamentes schätzen sie eine Zweitkatze zum Spielen, Toben und Schmusen. Wenn sie vom verantwortungsvollen Züchter gut auf den Menschen geprägt wurden, können sie ohne den intensiven Kontakt zu ihren Menschen kaum auskommen, tolerieren großzügig Hunde als Sozialpartner und sind den Kindern des Hauses liebvolle und geduldige Spiel- und Schmusegefährten.

Der optimale Haushalt für eine Norwegische Waldkatze besitzt neben viel Zeit für die Katze mindestens einen großen stabilen Kratzbaum und bietet den kleinen Frischluftfanatikern einen abgesicherten Balkon oder ein Freigehege, obschon sie sich auch ausschließlich in der Wohnung halten lassen, wenn eine solche Möglichkeit nicht gegeben ist.

Allgemein zählt die Norwegische Waldkatze zu den großen Vertretern Ihrer Art. Sie sind lang und kräftig gebaut und laufen auf großen und runden Pfoten durchs Leben. Ihr Schwanz ist lang und buschig. Ihre Kopfform ist dreieckig, mit einer leicht gerundeten Stirn. Sie hat große Ohren mit luchsartigen Haarbüscheln. Ihre Augen sind groß und oval, mit einen wachsamen Ausdruck. Bei den Norwegischen Waldkatzen sind alle Augenfarben, unabhängig der Fellfarbe, erlaubt! Die Länge des Felles und die Dichte des Unterfelles variieren mit den Jahreszeiten. Insgesamt haben sie ein halblanges Fell. Jungtiere können bis zu 6 Monate brauchen, um die typischen Grannenhaare zu entwickeln. Das wollige Unterfell wird von Wasser abstoßenden Deckhaaren überdeckt, das aus langen, groben und glänzenden Grannenhaaren besteht und das den Rücken und die Flanken bedeckt.
Eine voll im Fell stehende Katze besitzt eine Hemdbrust, eine volle Halskrause und Knickerbocker.

Alle Farben sind bei den Norwegern erlaubt, inklusive aller Farben mit Weiss, mit Ausnahme von Pointed Abzeichen, chocolate, lilac, (cinnamon und fawn). Jede Menge an Weiss ist erlaubt, d.h. eine weisse Flamme, ein weisses Medaillon, weiss auf der Brust, weiss am Bauch, weiss an den Pfoten, etc.

3 Norwegische Waldkatze CheironaNorwegische Waldkatze Cheirona

Häufige Fragen und Antworten:

"Gibt es wirklich wilde Waldkatzen in Norwegen?"

Ja, die Norwegische Waldkatze lebt als wilde Katze auf dem Lande und in den Wäldern von Norwegen, Schweden und Finnland.

"Benötigt die Norwegische Waldkatze eine besondere Pelzpflege?"

Nein, - sie benötigen keine wesentliche Pelzpflege. Die Norwegische Waldkatze pflegt ihren Pelz selbst. Ausstellungskatzen verlangen Pelzpflege und müssen gelegentlich gebadet werden.

4 Norwegische Waldkatze Ciao Bellas PricillaNorwegische Waldkatze Ciao Bellas Pricilla

"Kann meine Norwegische Waldkatze frei herumlaufen lassen?"

Die Norwegische Waldkatze kann frei herumlaufen auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.

"Wie unterscheidet sich eine Norwegische Waldkatze von einer Maine Coon?"

Für den Laien sehen beide Rassen ähnlich aus. Die Maine Coon ist etwas größer, und die Norwegische Waldkatze hat einen längeren, volleren Pelz und macht einen aufmerksameren Eindruck. Für weitere Details sind die aktuellen Zucht-Standards der beiden Zuchten zu vergleichen.

"In welchen Farben gibt es die Norwegischen Waldkatzen?"

Die Norwegischen Waldkatzen gibt es in allen Farben und Tabbymustern, mit und ohne weiß. Ausnahmen sind Pointfarben; Siamese, Burmese, und Schokolade und Lila.

5 Norwegischer Waldkater  Elliot Edler von RadaNorwegischer Waldkater Elliot Edler von Rada

"Da es sich um eine Naturkatze handelt, wie ist das Temperament?"

Die Norwegische Waldkatze hat keine natürlichen Feinde. Sie ist sehr treu und freundlich. Ferner ist es für die Norwegische Waldkatze als "Naturkatze" notwendig einen hohen Grad von Intelligenz zu entwickeln. Diese Kombination macht sie zum idealen Partner und Freund für aktive Familien.

"Ist die Nahrung der Norwegischen Waldkatze gleich wie die Nahrung anderer Katzen?"

Ja, ihrer Größe angepasst!

 

Text und die Fotos wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Zuchtgemeinschaft Norwegische Waldkatzen von Rada - Internet: www.ams-muenster.com und www.von-rada.de